Psychomotorik

Die Psychomotorik als ganzheitliche Methode orientiert sie sich an den Ressourcen des Menschen und geht davon aus, dass unsere Wahrnehmungsintegration gefördert wird durch Empfindungen, die uns glücklich machen.
Sie wird sowohl im präventiven, pädagogischen und therapeutischen Bereich angewandt.

Die Psychomotorik ist eine Chance, mit spielerischer Neugier das eigene Potenzial zu entdecken und die Wechselwirkung von Körper und Seele, von bewegen und fühlen im eigenen Rhythmus bewusst zu machen.

Über die Medien der Bewegung, des Spiels und der Musik entdeckt das Kind seine Ressourcen und erfährt über ein gestärktes Selbstwertgefühl den Mut, Neues auszuprobieren und auch an seinen Schwächen zu arbeiten.

Ziel der Psychomotorik ist die Wahrnehmungs-, Handlungs-,und Kontaktfähigkeit des Kindes seinen Möglichkeiten entsprechend zu erweitern und mit seinen Besonderheiten einen harmonischen Umgang zu finden.

Ich biete Psychomotorik als Präventionsmaßnahme in Kindergärten oder anderen Kinder- und Familienzentren an, um frühzeitig Schwächen und Entwicklungsverzögerungen zu erkennen.

Bei Bedarf kann eine auf das Kind angemessene psychomotorische Therapie eingeleitet werden, z.B.: